Semesterorganisation

Lernmaterialien: Mitschriften

Person, die auf einem Block Notizen machtWährend ein Vorlesungsskript nur die wichtigsten Inhalte einer Veranstaltung wiedergibt, wird in einer Mitschrift stichpunktartig das in einer Lehrveranstaltung Besprochene detailliert notiert. Eine gute Mitschrift gibt die Inhalte der Lehrveranstaltung wieder und berücksichtigt dabei auch wichtige Anmerkungen und Kommentare von Lehrkräften und Mitstudierenden.

Wo gibt es Mitschriften?

Mitschriften werden von vielen Studierenden während der Lehrveranstaltungen für den eigenen Bedarf verfasst. Da viele Lehrkräfte in ihren Veranstaltungen Hinweise geben, welche Fragen und Aufgaben für eine Prüfung besonders wichtig sind, sind Mitschriften mit entsprechenden Hinweisen bei der Prüfungsvorbereitung besonders hilfreich.
An manchen Hochschulen bieten auch Fachschaften Mitschriften an oder sie helfen dabei, Mitstudierende zu finden, die ihre Mitschriften zur Verfügung stellen.

Inhalte einer Mitschrift

Mitschriften sind kein wörtliches Protokoll. Außerdem schreibt jeder anders mit. Sie finden vielleicht andere Dinge wichtig als andere Mitstudierende. Selbst wenn Sie von Mitstudierenden eine Mitschrift erhalten, könnten Sie in Erwägung ziehen, stichpunktartig Notizen zu machen, so dass Sie nach der Veranstaltung die Mitschrift ergänzen können.

Spezielle Informationen für Studierende mit Sehschädigung

Mitschriften sind besonders wichtig, wenn DozentInnen mit Tafelanschrieben arbeiten, die Sie aufgrund Ihrer Sehschädigung nicht oder nur teilweise sehen können. Wenn Sie eine Person finden, die Ihnen ihre Mitschrift zur Verfügung stellen würde, können Sie auch mit einem digitalen Stift arbeiten. Diese Stifte schreiben ganz normal. Gleichzeitig wird das Geschriebene aber auch digital gespeichert. Nach der Vorlesung kann die von Hand geschriebene Mitschrift mithilfe einer Handschriften-Erkennungs-Software am Computer in Text umgewandelt werden.
Nach Rücksprache mit den Lehrkräften können Sie eventuell auch alternativ zur Mitschrift Audio- oder Videoaufnahmen der Lehrveranstaltung machen.
Wenn Sie eine Studienassistenz haben oder es einen Umsetzungsservice an der Hochschule gibt, kann die Mitschrift nachträglich entsprechend ihrer Bedürfnisse umgesetzt werden. Sie können dann MItstudierenden Ihre Merkhilfen zur Veranstaltung (zum Beispiel eine Audioaufnahme) im Austausch anbieten. Für die Weitergabe einer Audioaufnahme benötigen Sie allerdings die Erlaubnis der Dozentin oder des Dozenten.
Eventuell kann auch eine Studienassistenz mitschreiben. Weil dies behinderungsbedingte Mehraufwendungen sind, können Sie die Kostenübernahme beantragen. Tipp: Vereinbaren Sie mit Ihrer Studienassistenz im Vorfeld, was Sie von einer Mitschrift erwarten und wie sie vergütet wird. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, halten Sie die Vereinbarungen schriftlich fest.