Seminare

 22st International Camp on Communication & Computers (ICC)

Auf dem internationalen Camp vorgestellt werden neue Informationstechnologien für Sehgeschädigte, blinden- und sehbehindertenspezifische Geräte und andere Technologien im Zusammenhang mit Zugänglichkeit. Workshops widmen sich der Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten der Teilnehmenden und geben Studien- und Berufsperspektiven.

  • Termin: 25. Juli bis 3. August 2016
  • Ort: TU Dresden
  • Veranstalter: Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS)
  • Bewerbung unter: DVBS
  • Englischsprachige Informationen: DVBS

IBS-Seminar: Berufseinstieg mit Behinderungen und chronischen Krankheiten

Im Seminar erhalten die Teilnehmenden im persönlichen Gespräch sowohl ein Feedback zu einer eingereichten Bewerbungsmappe als auch zu simulierten Bewerbungsgesprächen. Fragen und Probleme in Bewerbungsverfahren können dabei individuell mit den Trainerinnen besprochen werden. Zudem informiert das Seminar zu den Unterstützungsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit bei der Arbeitssuche und gibt Hinweise zur Organisation des Arbeitsalltages sowie zu Arbeitsassistenzen.

  • Termin: 16. - 19. August 2016
  • Ort: Jugendherberge Köln-Deutz
  • Zielgruppe: Studierende sowie Hochschulabsolventen und Hochschulabsolventinnen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten
  • Veranstalter: Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS)

Mein Profil - ein ganz anderes Bewerbungstraining

Die meisten Stelleninteressenten sind unsicher, wenn es um ein anstehendes Einstellungsgespräch vor. Sie können nur schemenhaft über ihre Fähigkeiten reden und haben eher oberflächliche Antworten, wenn es darum geht, warum sie gerade in diesem Unternehmen arbeiten wollen. Jeder weiß, dass die Frage „Erzählen Sie mal ein bisschen von sich?" kommt, dennoch sind Bewerbende verunsichert und wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen. Bei Studierenden und Jobsuchenden mit Seheinschränkung besteht zusätzlich die Unsicherheit, wie man eine Sehbehinderung oder Blindheit thematisiert. Das Berufsplanungsverfahren Life/Work Planning (LWP) bietet hierzu praktische und erprobte Lösungen, die in diesem Seminar vorgestellt werden. In dem zweitägigen Workshop lernen und üben Teilnehmende mit Seheinschränkung wie sie sich optimal auf ein Einstellungsgespräch vorbereiten können. In verschiedenen praktischen Szenarien werden anhand von persönlichen Beispielen die Aussagen glaubhaft und nachvollziehbar belegt. Im Mittelpunkt stehen die eigenen Ressourcen, d.h. Fähigkeiten, Interessen und Vorlieben und wie sie mit dem Anforderungsprofil einer Stelle bzw. dem Bedarf an qualifiziertem Personal im Unternehmen übereinstimmen. Im Anschluss können diese Methoden selbständig genutzt und vertieft werden, um sich effektiv und authentisch auf anstehende Einstellungsgespräche vorzubereiten.

  • Termin: 6. bis 8. Januar 2017
  • Ort: Bad Herrenalb
  • Zielgruppe: Menschen mit Seheinschränkung
  • Weitere Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Orientierungsveranstaltung für blinde und sehbehinderte Studieninteressierte

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 bis 13 sowie für Studieninteressierte aus ganz Deutschland wird jedes Jahr im April oder Mai eine dreitägige Orientierungsveranstaltung angeboten. Ziel dieser Orientierungsveranstaltung ist es, die Schulabsolventen mit allen Themenbereichen eines Studiums unter den speziellen Bedingungen ihrer Sehbehinderung zu konfrontieren.
Experten des Studentenwerks und des Integrationsamtes, Orientierungs- & Mobilitätstrainer,  Juristen und Sehgeschädigte aus höheren Semestern referieren und diskutieren Themen wie die Studienfachberatung, das Orientierungs- und Mobilitätstraining, studentisches Wohnen oder die technische Hilfsmittelausstattung. Darüber hinaus stellt das Studienzentrum für Sehgeschädigte (SZS) Serviceleistungen wie seinen Umsetzungsservice vor, der Studienmaterial für blinde und sehbehinderte Studierende zugänglich macht.

  • Termin: 22. - 24. Mai 2017
  • Ort: Karlsruhe (am Karlsruher Institut für Technologie)
  • Zielgruppe: Menschen mit Seheinschränkung
  • Weitere Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!