Praktika: Pflicht oder Freiwillig

Die weit verbreitete Meinung, dass man im Studium nur theoretisches Wissen erwirbt, ist heute nicht mehr haltbar. Die Hochschulen haben erkannt, dass die Theorie alleine nicht ausreichend ist, um den Studienerfolg sicherzustellen und die Studierenden auf das Arbeitsleben vorzubereiten.

praktikumfreiwilligoderpflicht 1 txt

Praktika dienen unter anderem der beruflichen Orientierung. In vielen Studiengängen wird der Bedeutung dieser Orientierung Rechnung getragen, indem Studierende zur Absolvierung von Praktika verpflichtet werden. Diese sind fester Bestandteil der Studienordnung und müssen für ein erfolgreiches Studium absolviert werden. Wer sich darüber hinaus einen Überblick über Berufsmöglichkeiten verschaffen oder einfach praktische Erfahrungen im Arbeitsleben sammeln möchte, kann auch ein freiwilliges Praktikum absolvieren.

Ob Sie ein Pflichtpraktikum während des Studiums absolvieren müssen oder nicht, steht in der Studienordnung für Ihren Studiengang.

Bei Pflichtpraktika unterscheidet man Praktika innerhalb und außerhalb der Hochschule: Praktika innerhalb der Hochschule bestehen meist aus Lehrveranstaltungen, verbunden mit Praxisaufgaben, die gelöst werden sollen. Zusammen mit Ihren Mitstudierenden unter Anleitung einer Betreuungsperson sollen Sie selbstständig Projekte oder Experimente beispielsweise in einem Labor oder einer Werkstatt durchführen und auswerten.

Praktika außerhalb der Hochschule sind wie freiwillige Praktika in der freien Wirtschaft oder im öffentlichen Dienst zu absolvieren. Sie arbeiten dann innerhalb eines Unternehmens oder einer anderen Institution.

Pflichtpraktika haben mehr oder weniger strenge Vorgaben, die einzuhalten sind. Diese sind je nach Studiengang und Hochschule unterschiedlich und können z.B. folgende Punkte betreffen:

  • Dauer des Pflichtpraktikums / Zeitvorgaben: Oft gibt es für die Dauer des Praktikums eine bestimmte Zeitvorgabe. Ein Pflichtpraktikum soll insgesamt meist anderthalb bis sechs Monate dauern. Bei längeren Zeiten wird häufig auch die Möglichkeit gegeben, dass man die Gesamtpraktikumsdauer in Teilpraktika absolvieren kann. In diesem Fall haben die Teil-Praktika jedoch meist eine eigene Mindestdauer als Vorgabe. Eine weitere Zeitvorgabe kann sein, bis wann Sie das Praktikum absolviert haben müssen. Manchmal sind Pflichtpraktika eine Voraussetzung, um überhaupt zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden.
  • Inhalte / Berufsfelder: Nicht immer können Sie frei wählen, in welchem Berufsfeld Sie das Praktikum absolvieren. Manchmal werden ganz bestimmte Tätigkeiten in bestimmten Bereichen oder Branchen vorgeschrieben. Sie können Ihr Pflichtpraktikum in der Regel auch im Ausland absolvieren. Ein vorgeschriebenes Berufsfeld oder festgelegte Inhalte müssen bei diesem dann auch beachtet werden.
  • Nachweise & Praktikumsbericht: Neben dem Praktikum an sich, werden häufig Nachweise oder gar ein Praktikumsbericht verlangt. Einmal müssen Sie durch ein Praktikumszeugnis [Artikellink zum Thema "Praktikumszeugnis" wird ergänzt] oder eine sogenannte Praktikumsbestätigung/-bescheinigung vom Arbeitgeber nachweisen, dass Sie das Praktikum tatsächlich absolviert haben. Darüber hinaus wird von Ihnen gegebenenfalls noch ein Praktikumsbericht über mehrere Seiten oder die Ausfüllung eines Fragebogens zum Praktikum verlangt. In diesem Bericht sollen Sie Ihre Praktikumszeit und -erfahrungen reflektieren. Sie können beispielsweise den Arbeitgeber vorstellen, Ihre Tätigkeiten und den Arbeitsalltag beschreiben und über Ihren Lernerfolg berichten. Diesen Bericht müssen Sie später an Ihrer Hochschule abgeben. Informationen zu Struktur, Inhalt usw. können Sie sich unter den angegebenen Links beschaffen.
  • Anerkennung von beruflichen Erfahrungen: Wenn Sie vor dem Studium bereits Berufserfahrungen gesammelt haben, können diese unter bestimmten Bedingungen anerkannt werden. Darüber entscheidet Ihre Hochschule, zum Beispiel die Fachstudienberatung.
  • Eine Besonderheit kann sein, dass in der Studienordnung zwar Praktika verlangt werden, diese aber in den Semesterferien absolviert werden sollten, damit sich das Studium nicht verzögert. In diesem Falle ist kein Praxissemester vorgesehen und Sie müssen selbst schauen, wie und wann Sie die Pflichtpraktika absolvieren können.

    praktikumfreiwilligoderpflicht 8 txt

    Auswirkungen bei der Finanzierung

    Pflichtpraktika werden beispielsweise beim BAföG und bei den Sozialabgaben anders behandelt als freiwillige Praktika. Diese Thematik ist jedoch komplex und ändert sich mit der Rechtsprechung oder durch Gesetzesänderungen. Aktuelle Informationen können Sie hier finden.

    Zusammenfassung

    Da die Vorgaben sehr unterschiedlich sind, erkundigen Sie sich in der Studienordnung Ihres Studienganges oder fragen Sie bei Ihrer Fachstudienberatung nach, ob Sie ein Pflichtpraktikum vorweisen und welche Vorgaben Sie hierbei erfüllen müssen. Praktika außerhalb der Hochschule unterscheiden sich nicht wesentlich von freiwilligen Praktika. Die Unterschiede liegen hauptsächlich bei der Finanzierung der Praktikumszeit [Artikellink zum Thema "Praktika: Suche & Finanzierung" wird ergänzt].