Spezielle Orientierungsphasen für Studieninteressierte mit Behinderung

Sie sind behindert und interessiert an einem Studium? Sie hätten gerne Informationen und Erfahrungsberichte dazu, wie man unter dieser Voraussetzung ein Studium meistern kann? Dann helfen Ihnen spezielle Veranstaltungen für behinderte und chronisch kranke Studieninteressierte und Studienanfänger an den verschiedenen Hochschulen weiter. Neben Veranstaltungen, die sich allgemein an Studierende mit Handicap richten, gibt es auch spezifische Veranstaltungen für Studieninteressierte mit Hörbehinderung oder Sehschädigung.

spezielleorientierung 1 txt

Schnupperstudium für behinderte/ chronisch kranke Studieninteressierte in Dortmund

An behinderte und chronisch kranke Studieninteressierte sowie Studienanfänger an der Technischen Universität Dortmund wendet sich DoBuS, das „Dortmunder Zentrum Behinderung und Studium“ mit seinem Schnupperstudium. Die zwei- bis dreitägige Veranstaltung, die meist im November stattfindet, informiert über Hilfs- und Unterstützungsangebote für Studierende mit Behinderung und chronischer Krankheit, wie diese finanziert werden können und welche Rechtsansprüche und Nachteilsausgleiche sie haben.

Außerdem erhält man einen Überblick darüber, wie das Studieren mit persönlicher Assistenz funktioniert, wie man Literatur beschafft und die Universitätsbibliothek nutzt. Bei dem Besuch von verschiedenen Vorlesungen kann es zu einem interessanten Erfahrungsaustausch mit bereits Studierenden kommen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, wobei Fahrt- und Übernachtungskosten von den Teilnehmenden selbst getragen werden müssen. Für mobilitätseingeschränkte Studieninteressierte kümmert man sich um eine gute Zugänglichkeit. Bei Bedarf werden Vorlesungen und Vorträge in Gebärdensprache übersetzt.

Achten Sie darauf, dass Sie sich zum Schnupperstudium anmelden müssen und es hier Fristen gibt. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Technischen Universität Dortmund oder direkt hier.

Einführungsseminar für Schüler/innen und Studieneinsteiger/innen mit Behinderung und chronischer Erkrankung in Berlin

Informationen zum Thema Studium und Handicap bietet auch das Studentenwerk Berlin in seinem Einführungsseminar für studieninteressierte Schüler und Schülerinnen mit Behinderung und chronischer Erkrankung an. Dabei werden Fragen rund um die Zulassung zum Studium, um studentisches Wohnen, persönliche Hilfen, Assistenzen und Technik, Härtefallanträge und ähnliches beantwortet.

 

Neben der Vermittlung von vielfältigen Informationen haben Sie auch die Möglichkeit, sich mit Studierenden über deren Erfahrungen zu Studienbeginn und im Studium auszutauschen.

Das Einführungsseminar des Studentenwerks Berlin findet meist im September statt, wobei ein kleiner Kostenbeitrag für die Teilnahme anfällt. Auch hier müssen Sie sich um eine frühzeitige Anmeldung kümmern. Die Fristen dazu und weitere Informationen erhalten Sie hier.

Spezielles Einführungsseminar der BHSA e.V. in Hamburg für hörbehinderte und gehörlose Studieninteressierte

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen (BHSA e.V.) ist ein studentischer Selbsthilfeverein, der hörbehinderte Studienanfänger und Studierende in der Vorbereitung, am Anfang und während des Studiums unterstützt. Ein Angebot der BHSA ist das jährlich im November stattfindende Einführungsseminar für schwerhörige und gehörlose Abiturienten und Studienanfänger.

Neben der BHSA, wird die Veranstaltung von der iDeas Hamburg und der STUGHS organisiert und geht über mehrere Tage. Nach einem Einführungsseminar in den ersten Tagen bietet die Universität Hamburg in den folgenden Tagen die Möglichkeit zu einem Schnupperstudium an, bei dem es individuelle Beratungsmöglichkeiten gibt.

Nutzen Sie diese Chance, sowohl viele Informationen zum Thema Studium zu erhalten als auch andere hörbehinderte Studierende wie Studieninteressierte kennenzulernen. Sie erhalten einen Einblick in den Studienalltag, können Seminare und Vorlesungen besuchen. Sie lernen das Leben und Studieren mit Gebärdensprachdolmetschern, Schriftmittlern, Höranlagen und weiteren Hilfsmitteln kennen. Die Veranstalter passen sich Ihren Kommunikationsbedürfnissen an und stellen Gebärdensprachdolmetscher, Schriftdolmetscher und Höranlagen zur Verfügung.

spezielleorientierung 13 txt

Innerhalb des Programmes wird viel Raum gegeben für den Erfahrungsaustausch – auch in Gesprächen mit gehörlosen und schwerhörigen Studierenden von iDeas – und für Fragen. Auch die Freizeit, um den Campus und die Stadt Hamburg kennenzulernen, kommt bei der Planung nicht zu kurz.

Auch bei diesem Seminar müssen Sie sich um eine fristgerechte Anmeldung kümmern und einen Kostenbeitrag leisten. Mehr Informationen zur Anmeldung und zum Programm finden Sie auf der Homepage der BHSA unter „Veranstaltungen“.