Studienassistenz: Finanzierungsmöglichkeiten

studiassi finanzierung 01 txt

Wenn Sie für ein mehrjähriges Studium auf Studienassistenzen, wie zum Beispiel Dolmetschende, angewiesen sind, dann stellt sich die Frage, wie diese Assistenzen finanziert werden können. Als Studierende sind Sie in der Regel darauf angewiesen, dass ein Leistungsträger die Kosten übernimmt. Im Folgenden soll ein Überblick gegeben werden, über welche Möglichkeiten der Finanzierung Sie verfügen.

 1. Eigene Mittel

studiassi finanzierung 03 txt

Zunächst haben Sie die Möglichkeit, die Kosten selbst zu tragen. Wenn Sie sich jedoch bewusst machen, dass die Kosten mehrere hunderttausend Euro betragen können, werden Sie sicherlich nicht bereit sein, von dieser Option Gebrauch zu machen.

2. Finanzierung durch die Hochschulen bzw. Bundesländer

studiassi finanzierung 04 txt

Man kann die Auffassung vertreten, dass eine öffentliche Institution, wie eine Hochschule, für Menschen mit Behinderung zugänglich sein sollte. Diese Barrierefreiheit ist jedoch in der Praxis bisher nicht verwirklicht. Wenn Sie beispielsweise in Lehrveranstaltungen auf Dolmetschende angewiesen sind, könnten Sie eine Kostenübernahme durch die Hochschule oder das jeweilige Bundesland anstreben.

Dieser Weg wird jedoch voraussichtlich nur nach einem Klageverfahren erfolgreich sein können, da sich die Hochschulen und Bundesländer mit der Problematik der Barrierefreiheit für Hörbehinderte bisher nicht ausreichend auseinander gesetzt haben.

Dieser Schritt ist für diejenigen zu empfehlen, die keine andere Möglichkeit haben, die Finanzierung von Studienassistenzen sicherzustellen. Diese Möglichkeit erfordert Mut, Geduld sowie die Unterstützung durch Rechtsanwälte und Experten.

3. Eingliederungshilfe/ Sozialhilfe

studiassi finanzierung 06 txt

Die Eingliederungshilfe ist eine Leistung der Sozialhilfe. Da Sozialhilfe nachrangig ist, wird Sie nur gewährt, wenn Sie sich selbst nicht helfen können oder die Leistung nicht durch Dritte erbracht werden muss. Beantragt wird diese Leistung beim zuständigen Sozialamt an Ihrem Wohnort oder in manchen Bundesländern beim überörtlichen Sozialträger. In Nordrhein-Westfalen beispielsweise bei den Landschaftsverbänden.

Als Sozialhilfe ist die Eingliederungshilfe einkommens- und vermögensabhängig. Die Einkommens- und Vermögensgrenzen sind im Sozialgesetzbuch XII geregelt. Um Eingliederungshilfe zu erhalten, müssen Sie im Antragsverfahren Ihre finanzielle Situation komplett offen legen. Damit verbunden ist daher ein erhöhter Verwaltungsaufwand, da Sie für Ihre Angaben auch Nachweise erbringen müssen.

Problematisch ist hierbei insbesondere die Vermögensgrenze. Diese liegt bei wenigen tausend Euro. Haben Sie ein höheres Vermögen, müssen Sie dieses zunächst bis zur Vermögensgrenze aufbrauchen und Vermögensgegenstände, wie zum Beispiel ein Auto oder Motorrad, gegebenenfalls verkaufen. Solange erhalten Sie keine Eingliederungshilfe.

Ein weiteres Problem stellen bereits abgeschlossene Berufsausbildungen dar. In diesem Fall sind die Leistungsträger der Sozialhilfe häufig der Meinung, dass man bereits eingegliedert ist und arbeiten kann und daher keine Eingliederungshilfe in Anspruch nehmen kann.

4. Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

studiassi finanzierung 08 txt

Eine weitere Finanzierungsmöglichkeit stellen theoretisch die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben dar. Im Rahmen der „Maßnahmen zur Erhaltung und Erweiterung beruflicher Kenntnisse und Fertigkeiten“ könnte eine akademische Ausbildung bezuschusst werden.

Ein solcher Fall könnte vorliegen, wenn Sie bereits eine abgeschlossene betriebliche oder akademische Berufsausbildung haben und durch ein Ergänzungsstudium Ihre Kenntnisse erweitern möchten, um sich neue berufliche Möglichkeiten zu schaffen oder Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.

Ein Beispiel könnte sein, dass Sie bereits einen Masterabschluss haben und sich zusätzlich für das Lehramt qualifizieren wollen. Allerdings gelten für Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben besondere Regeln. Sie müssen beispielsweise über einen Arbeitsplatz mit ausreichend vielen Arbeitsstunden pro Woche verfügen. Dies ist in der Regel bei den meisten Studierenden nicht der Fall. In dem oben genannten Beispiel würde das bedeuten, dass Sie mit einem Masterabschluss oder Diplom als Lehrkraft arbeiten und nebenher sich für das Lehramt an der Hochschule qualifizieren.

Zuständig sind hier zum Beispiel die Integrationsämter. In den Bundesländern ist es allerdings unterschiedlich geregelt, wer die entsprechenden Ansprechpartner sind. Das können auch Hauptfürsorgestellen oder Versorgungsämter sein. In Nordrhein-Westfalen ist das Integrationsamt bei den Landschaftsverbänden LVR und LWL angesiedelt. Welche Voraussetzungen hierbei zu erfüllen sind, erfahren Sie dort.

studiassi finanzierung 10 txt

Fazit

Trotz der Probleme der Eingliederungshilfe wird diese Leistung bisher am häufigsten in Anspruch genommen. Wenn Sie jedoch Ersparnisse oder anderes Vermögen von wenigen tausend Euro besitzen, ist ein Antrag auf Eingliederungshilfe für Sie nicht erfolgsversprechend.

Die Finanzierung von Studienassistenzen über die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben ist eine Ausnahme. Bisher sind nur wenige Fälle bekannt, in denen ein Antrag erfolgreich war.

Die unkomplizierteste Variante ohne Einkommens- und Vermögensabhängigkeit würde die Bereitstellung von Studienassistenzen durch die Hochschulen darstellen. Dies wäre zudem unabhängig vom Wohnort oder von einer bereits abgeschlossenen Ausbildung und weniger Verwaltungsaufwand als ein Antrag auf Eingliederungshilfe.

Gleichwohl wurde dieser Anspruch bisher nicht durchgesetzt, da hier zunächst mit einer längeren gerichtlichen Auseinandersetzung zu rechnen ist. Das Hauptargument bei Menschen mit einer Hörbehinderung für diese Option stellt eine Diskriminierung aufgrund der Behinderung dar. Ohne Studienassistenzen kann ein/e Hörbehinderte/r den Lehrveranstaltungen nicht folgen und würde gegenüber anderen Studierenden diskriminiert.

studiassi finanzierung 12 txt

Solange dies jedoch nicht gerichtlich durchgesetzt wurde, stellt diese Option bisher nur eine theoretische Möglichkeit dar. Wenn Sie allerdings keine Eingliederungshilfe oder Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erhalten können, stellt diese Option die einzige Möglichkeit dar. Denn eine Finanzierung aus eigenem Vermögen ist nicht zu empfehlen.